10 Things To Do When You Are Bored - But first, create!

Netflix, dein Instagram-Feed, Löcher in die Luft starren .. – sagt mir nicht, dass ihr damit nicht schon Stunden verbracht habt, während ihr diese viel produktiver hättet gestalten können. Ich tat es auch. Und immer noch. Blöderweise. Natürlich braucht es auch Momente, in denen man einfach das Gehirn pausiert und sich mal auf nichts konzentriert. Was mich an mir selber aber nervt ist, dass ich mir dann jeweils am Sonntagabend die Haare ausreissen könnte, weil ich nichts erledigt habe.

2016 begann ich also mit einer Liste mit Langzeit-To-Dos. Dinge, welche ich schon längst hätte erledigen sollen. Dinge, welche mich schon lange nerven. Aber irgendwie trotzdem noch nicht erledigt wurden. Und jetzt, anstatt den ganzen Sonntag mit meinem Laptop im Bett zu verbringen, werfe ich einen Blick auf meine Liste und weiss, was ich stattdessen tun könnte. Heute habe ich für euch aus diesem Grund 10 Dinge, welche du tun kannst, wenn du dich langweilst.

  1. Kleiderschrank aussortieren
    Mal ehrlich, wie oft habe ich mir schon vorgenommen meinen Kleiderschrank umzuräumen und Dinge auszusortieren? Und wie oft habe ich es dann doch nicht gemacht? Deswegen steht sowas immer auf meiner When-Bored-To-Do-Liste. Aber schliesslich kann man mit sowas auch noch was gutes tun: die Klamotten spenden!
  2. Playlist erstellen
    Nach jeder längeren Autofahrt sage ich mir, dass meine Spotify-Playlist schon längst ein paar neue Titel brauchen könnte. Sobald ich aber die Haustür hinter mir schliesse, ist dieser Gedanke schon längst verflogen. Dabei könnte man eine Playlist doch auch mal nebenbei machen. Steht auf meiner To Do Liste ganz oben. Versprochen.
  3. Ein neues DIY ausprobieren
    Vor ein paar Wochen Monaten habe ich mir ein paar Packungen Fimo-Modelliermasse gekauft, weil ich auf Pinterest wundervolle DIYs damit gefunden habe. Ich habe sie bis jetzt noch nicht angerührt, weil ich einfach noch nicht daran gedacht habe.10 Things To Do When You Are Bored
  4. Ein neues Rezept lernen
    Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich in den letzten Wochen immer etwa das selbe esse. Abwechslung wäre was, deswegen möchte ich zukünftig an den Wochenende einige Rezepte ausprobieren!
  5. Besuche einen Ort, an dem du noch nie warst
    Dieser Ort muss nicht unbedingt in einem anderen Land, noch muss er Kilometer weit weg sein. Vielleicht einen Stadtteil, den du noch nie gesehen hast, oder das Nachbar-Dorf, oder setz dich einfach eine Stunde ins Auto und schau, wo es dich hinführt.
  6. Shoote deine eigenen Stock-Bilder für deinen Blog
    .. damit habe ich vor einer Weile tatsächlich angefangen. Wie oft habe ich schon verzweifelt nach einem passenden Bild für einen Blog Post gesucht und einfach keines gefunden. Nun baue ich mir meine eigene kleine Bibliothek an Bildern auf, welche man für Blog Posts nutzen kann.
  7. Sport
    Ich wollte diesen Punkt eigentlich wirklich nicht in diese Liste eintragen, aber doch, es muss. Denn es geht hier ja um die Dinge, die ich endlich öfters machen will oder generell beginnen möchte. Zu meinen Zielen gehört in diesem Jahr auch das Thema Sport. Warum? Weil ich weiss, dass ich mich mit regelmässig Training einfach wohler fühle, als ich es jetzt tue.
  8. Reorganisiere deinen Computer
    In meinem „Zu sortieren“ Ordner auf meiner Festplatte haben sich dutzende Dateien und hunderte Fotos angesammelt, welche nur so darauf warten, sortiert zu werden. Hast du auch solche Ordner?
  9. Dekoriere dein Zimmer neu
    Ich habe ehrlich schon damit begonnen, meine Wohnung für den Frühling vorzubereiten, obwohl es gestern zum ersten Mal in diesem Winter geschneit hat. Aber jetzt, da es abends schon ein paar Minuten länger hell ist, kann ich kaum noch auf den Frühling warten.
  10. Bastle ein neues Design für deinen Blog
    .. wie ich es vorgestern auch getan habe. Gefällt es dir? :)