Menu
Home

28 Days of Blogging 2019

Es ist wieder soweit: der Februar steht vor der Tür, was bedeutet, dass es Zeit ist für die vierte Runde 28 Days of Blogging! Ich hatte zwar ein paar Tage lang gezweifelt, dass ich dieses Jahr die Organisation wieder machen soll oder nicht, aber hey, es hat die letzten drei Jahre so wahnsinnig viel Spass gemacht, dass ich gar nicht anders kann!

Ich kann noch nicht versprechen, wie die #28daysofblogging-Challenge auf but first, create aussehen wird – ob ich es schaffe, jeden Tag einen Beitrag zu veröffentlichen oder ob ich mir einfach jeden Tag Zeit nehme, etwas auf dem Blog zu verändern oder zu überarbeiten. Ich bin auf alle Fälle gespannt!

Wenn du wissen willst, worüber in diesen 28 Tagen in den letzten Jahren so geschrieben wurde, kannst du dir den Hashtag #28daysofblogging auf Instagram oder unser Pinterest-Board anschauen!

28 Days of Blogging 2019 #28daysofblogging • butfirstcreate.com

Worum geht es bei 28 Days of Blogging?

Bei 28 Days of Blogging geht es darum, an jedem Tag im Februar einen Blog Post zu veröffentlichen. Klingt nach viel Arbeit – soll es ja auch sein. Durch diese 28 aufeinanderfolgende Beiträge soll eine Art Routine entstehen, eine bessere Beziehung zum Bloggen selbst und natürlich wird es eine persönliche Herausforderung sein. Denn wir wissen alle, dass Bloggen sehr viel Zeit kostet. Viele von uns verdienen nicht ihren Lebensunterhalt durchs Bloggen, wir sind Vollzeit angestellt und nehmen uns manchmal einfach viel zu wenig Zeit für unseren Blog.

Und 28 Days of Blogging soll das ändern. Es soll uns zeigen, wie wir uns organisieren können, sodass wir 28 Tage lang unseren Blog mit Beiträgen füttern können.

Mitmachen? Ja, bitte!

Ich möchte für dieses Projekt keine Regeln festlegen, ausser dass ein Post pro Tag geschrieben bzw. veröffentlichen werden sollte. Und man soll Spass und Freude daran haben. Love what you do, ihr wisst schon. Welche Art von Beiträge ihr schreibt und veröffentlich ist ganz euch überlassen. Ihr könnt auch für euch selbst entscheiden, ob ihr alle 28 Posts selber schreiben wollt oder ob ihr noch ein paar Gastblogger bei euch auf den Blog einlädt.

Um mitzumachen, bitte ich dich, dieser Facebook-Gruppe beizutreten!

28 Days of Blogging 2019 #28daysofblogging • butfirstcreate.com
About Author

Ich bin Nia, 26 Jahre alt und wohne am Bodensee. Dieser Blog ist mein kleiner happy place, auf welchem ich mich austoben kann!

5 Comments

  • Birgit
    21. Januar 2019 at 12:16

    Hallo Nadine,

    ich bin dieses Jahr auch gerne dabei und habe mich gerade in der Facebook-Gruppe angemeldet.
    Für den Blogbeitrag hätte ich gerne eine Grafik im Querformat.

    Falls du eine hast, schick sie mir doch bitte an die hinterlegte Email-Adresse.

    Danke und viele Grüße

    Birgit

    Reply
  • Suse
    30. Januar 2019 at 14:37

    Ich blogge seit dem 1. Januar täglich und möchte das auch im Februar fortsetzen.
    Mein Learning aus dem Januar: Ich liebe meinen Blog wieder, ich bekomme wieder mehr Kommentare und es fühlt sich einfach wieder „echt“ an. Deshalb bin ich sehr gespannt, wie das innerhalb der gemeinsamen Challenge 28daysofblogging wird.
    Danke für’s Ausrichten!

    Reply
  • […] letztes Jahr war ich bei der #28DaysofBlogging Aktion – ins Leben gerufen von der lieben Nia – dabei und auch dieses Jahr möchte ich mich einen Monat lang dieser kleinen Challenge […]

    Reply
  • […] Nadines 28 Days of Blogging geht es darum, jeden Tag im Februar einen Beitrag zu veröffentlichen, mit dem Ziel, dass daraus […]

    Reply
  • […] Zum Glück bzw. erst… Heute am Tag 14 der 28 Days of Blogging (#28DaysOfBlogging von but thirst, create) ist das übliche Jammern und Wehklagen angesagt. Sorry, da müsst Ihr jetzt durch. Alle, die […]

    Reply

Leave a Reply