Menu
Home / Life

5 Dinge, die du im Jahr 2018 machen solltest

Es ist Mitte Februar und eigentlich hätte ich bereits ganz am Anfang des Jahres eine Bucket List für 2018 festhalten wollen. Zum Glück ist es für sowas nie zu spät, denn Ziele kann man sich jederzeit setzen. Ich habe meine Bucket Liste ziemlich allgemein gehalten, sodass sie eigentlich auf alle von uns zutreffen kann.

5 Dinge, die du im Jahr 2018 machen solltest | butfirstcreate.com

01. Finde ein neues Hobby!
Probier in diesem Jahr unbedingt etwas neues aus. Etwas, das du schon lange machen wolltest, bisher aber einfach noch nicht die Zeit dafür gehabt hast. Ich möchte unbedingt im Bereich Fotografie weiterkommen. Ich habe in der letzten Zeit viel darüber gelesen, in Magazinen geblättert und YouTube Videos geguckt, um meine Kamera endlich mehr zu verstehen.

02. Nimm dir Zeit für dich!
Ich weiss, ich predige das immer wieder, aber es ist nun mal so, dass wir uns genügend Zeit für uns selber nehmen müssen. Um durchzuatmen, um einen freien Kopf zu bekommen, um zu wachsen. Egal, ob es sich um einen Spa-Abend, ein gutes Buch oder wie bereits oben erwähnt ein neues Hobby handelt – Hauptsache du nimmst dir Zeit für dich.

03. Mache einen Roadtrip!
Ein Roadtrip muss nicht unbedingt in einem fernen Land starten. Ich zum Beispiel würde wahnsinnig gerne mal in der Westschweiz herumfahren, um die Orte zu sehen, die ich bisher noch nicht besucht habe. Vielleicht ist es ja auch was für dich? Natürlich hat ein anderes Land den grösseren Reiz. Ich möchte unbedingt einen Roadtrip durch die schottischen Highlands machen – und vielleicht, vielleicht klappt es ja dieses Jahr schon!

5 Dinge, die du im Jahr 2018 machen solltest | butfirstcreate.com

04. Besiege deinen inneren Schweinehund!
Ich habe schon öfters erwähnt, dass mein innerer Schweinehund viel zu gross ist – oder ich einfach zu faul. Mein diesjähriges Projekt: meinen innereren Schweinehund im Bezug auf Sport besiegen! Ich weiss, wie gut Fitness mir tut und trotzdem habe ich es bisher nicht geschafft, es auf längere Zeit fest in meinen Alltag zu integrieren. Schluss damit!

05. Sei mutiger!
Wir lassen uns immer wieder entmutigen, wenn wir aus unserer Comfort Zone ausbrechen sollen. Wir lassen uns viel zu schnell von grossen Plänen abbringen, weil wir uns nicht trauen. Dabei wissen wir alle, dass im Unbestimmten meist grosse Abenteuer warten.


Was steht auf deiner Bucket List für 2018?

About Author

Ich bin Nia, 27 Jahre alt und wohne am Bodensee. Dieser Blog ist mein kleiner happy place, auf welchem ich mich austoben kann!

5 Comments

  • Tabea
    Februar 15, 2018 at 18:22

    Ein neues Hobby habe ich mir schon gesucht, aber Roadtrips sind nichts für Leute, die das Autofahren hassen ;)
    Aber mutig zu sein, ist ein guter Vorsatz! Da bin ich dabei!

    Liebe Grüßé

    Reply
  • Izabella
    Februar 16, 2018 at 10:37

    Liebe Nia,
    Ich stimme Tabea zu: Roadtrips sind nicht für jeden geeignet. Ich persönlich gehe lieber zu Fuß :-)
    Ja, der innere Schweinehund! Sport ist so ein Ziel, das ich mir seit Jahren setze ;-)
    Viele Grüße, Izabella

    Reply
  • Tina Gallinaro
    Februar 16, 2018 at 12:19

    Hi Nia,
    hui nun triffst du einen wunden Punkt bei mir. Ein neues Hobby – ich liebäugel schon extrem lange einer Sportart, die mich nicht gleich aus den Latschen haut.
    Bislang hat mich mein in die Höhe schnellender Blutdruck davor abgehalten, Sport zu treiben. Sobald ich mich anstrenge schiesst er nach oben und ich liege mit einem Migräne-Anfall flach.
    Nun werde ich aber meinen innneren Schweinehund in den Allerwertesten treten und mich nach einer Alternative umsehen, die weniger anstrengend ist :-) Zumba Dancing ist die , glaube ich perfekte Alternative..
    Yes !!!
    LG Tina

    Reply
  • Verena
    Februar 16, 2018 at 15:19

    neues Hobby. Hm. Wäre schon mal gut, wenn ich mich meinen jetzigen Hobbys widmen würde (z.B. stricken, damit mein Stirnband endlich mal fertig wird – möglichst vor Winter 2099).

    Reply
  • Maren
    Februar 18, 2018 at 09:19

    Oh ja, Roadtrips! Die haben der liebste und ich letztes Jahr schon angefangen – allerdings nicht klassisch per Auto, sondern mit dem Zug. Wir haben uns einfach ein Wochenende Zeit genommen und Städte erkundet, die wir vorher noch nicht oder nicht gut kannten. Mit Frankfurt am Main und Köln waren das jetzt nicht mal die absolut oberschönsten, aber es ging auch eher darum, einfach nur durch die Straßen zu wandern als zig Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Und wenn wir dabei noch Freund*innen besuchen können, umso besser.

    Ich hoffe, den Vorsatz kriegen wir 2018 gehalten – auf dem Plan stehen Görlitz, Flensburg, München, Prag, Hamburg …und wenn wir dann noch nicht genug haben, sicherlich auch noch Münster und Nürnberg. Ich bin gespannt, was wir zu sehen kriegen :)

    Liebe Grüße
    Maren

    Reply

Leave a Reply