Zu Beginn des neuen Jahrs schrieb ich eine Zusammenfassung über meine ersten drei Monate mit but first, create. Ich nahm mir ebenfalls Zeit, um mir selbst ein paar Ziele für meinen Blog zu setzen, welche rein gar nichts mit Leserzahlen und Seitenaufrufen zu tun haben. Viel mehr geht es darum, kleinere Projekte und Ziele in Angriff zu nehmen. Neben meinen persönlichen Zielen, welche ich jeweils für einen Monat vorausplane, gibt es nun meine 3-Monate-#bloggoals.

#bloggoals - März 2016

Ein Fazit zu meinen letzten #bloggoals:

Regelmässig posten bzw. #29daysofblogging // YAY! – Zu 100% geschafft. Dank den vielen anderen Mädels aus der #29daysofblogging-Gruppe war es auch gar nicht so übel, wie ich dachte. Natürlich habe ich den Laptop immer erst sehr spät aus der Hand gelegt und selbstverständlich blieb mir für vieles andere nicht genug Zeit – aber ich bin glücklich und stolz auf mich, dass ich es so gut gepackt habe!

YouTube // Nun ja, ich hatte mehr vor. Es hat schlussendlich nur für zwei Videos gereicht, aber ich habe schon einige Ideen aufgeschrieben, sodass bald mehr kommt!

Fotografie und Branding // Ich würde behaupten, meine Fotos haben sich verbessert und passen mittlerweile auch eher zueinander. Mein Branding ist aber noch überhaupt nicht fertig geplant. Ich arbeite daran!

Coffee & Blog // Hannah und ich haben unser kleines Projekt ziemlich gut im Griff. Die Übersichtsseite steht auch schon, nur fehlen noch ein paar kleine Anpassungen.

Newsletter // Ich hatte Anfang Februar tatsächlich einen Newsletter, der hätte versendet werden können. Hätte werden können. Ich habe aber dieses Thema irgendwann komplett vergessen, sodass ich erst vor kurzem wieder daran dachte. Wird ganz bald wieder aufgenommen.

Ihr // Mein schlechtes Gewissen ist immer noch da. Ich bin im Februar nicht wirklich dazu gekommen, alle Kommentare zu beantworten, was mir schrecklich leid tut. Ich muss aber auch sagen, dass ich niemals mit so vielen wundervollen Kommentaren gerechnet hätte. Ich bin aber schon fleissig dabei, alles aufzuarbeiten. :)


Irgendwie kann ich bisher nur von einem Ziel sagen, dass ich es zu 100% abgeschlossen habe – von #29daysofblogging. Ich habe aber für jedes einzelne Zeit investiert und bin mal mehr, mal weniger weit gekommen. Und das ist doch schon mal gut.

#bloggoals - März 2016

Meine #blogginggoals für die nächsten drei Monate:

Meine Blog Posts Routine // Im Februar habe ich gelernt, was für mich und meinen Blog alles möglich ist. Ich möchte jetzt auf keinen Fall in alte Muster zurückfallen, deswegen nehme ich mir vor, regelmässig zu bloggen. Vorzugsweise jeden Montag, Mittwoch, Freitag und je nach dem auch Sonntag. Am Sonntag soll dann aber jeweils etwas eher persönliches online kommen, während die anderen drei Tage voll mit Kreativem gespickt sind.

Der Versand meines ersten Newsletters // Jetzt erst recht! Das Design steht, Ideen für den Text habe ich auch schon im Kopf und auch ein kleines Goodie steht schon in den Startlöcher – eigentlich fehlt jetzt nur noch die Umsetzung!

E-Mails nicht mehr lange liegen lassen // Seit einer Woche beantworte ich jedes E-Mail, welches ich bekomme, entweder sofort oder gleich am nächsten Tag. So kann auch gar kein Chaos mehr in meinem Postfach entstehen, denn mittlerweile habe ich ganz viele Unterordner. So organisiert soll es weiter gehen!

Meine eigene Stockbilder-Bibliothek weiter aufbauen // Seit diesem Beitrag kennt ihr mein Vorhaben eigentlich schon. Nur leider habe ich bisher noch viel zu wenig Bilder! Ich möchte also in den nächsten drei Monaten wirklich stark daran arbeiten, sodass ich nie wieder in Bildernot gerate. Die Stockfotos vom heutigen Beitrag sind übrigens von Death To The Stock Photo – sind sie nicht wunderschön? Ich musste sie einfach verwenden!


Ich glaube, vier Ziele reichen. Die Januar-Ziele sind schliesslich noch nicht alle vollständig, sodass ich euch Anfang Juni bestimmt einiges zu meinem Fortschritt – und hoffentlich einigen Erfolgen – erzählen kann!

Hast du dir auch #bloggoals gesetzt? Erzähl mir davon. :)