Das Social Media Tool CoSchedule - But first, create!

Das Social Media Tool CoSchedule

Mein Daily Hero, vor allem während 28 Days of Blogging, ist ganz klar das Social Media Tool CoSchedule. Ich spare damit einen Haufen Zeit, Nerven und habe jederzeit einen Überblick über meine Blog-Beiträge und Social Media Posts. Was das Tool alles kann und wie es auch dir helfen kann, kannst du in diesem Beitrag nachlesen.

Ich hatte es früher schon im Einsatz. Aber dank einer Änderung am Facebook-Algorithmus bekamen die Beiträge auf Facebook kaum noch Reichweite, sodass ich vorübergehend auf Hootsuite umgestiegen bin. Mittlerweile ist es aber wieder um einiges besser, sodass ich das Tool nicht nur für Twitter, Google+ und Facebook-Gruppen, sondern auch für Facebook-Seiten empfehlen kann.

CoSchedule kannst du integriert in deinem WordPress-Dashboard als Plugin oder direkt auf der Webseite von CoSchedule nutzen. Ich bevorzuge die Variante der Webseite. Der Grund ist ganz einfach: es ist bunter…! :D

Eingerichtet ist das ganze sehr schnell und einfach. Es braucht nur wenige Klicks, um deine Social Media Accounts mit dem Plugin zu verknüpfen, nachdem du deinen WordPress-Blog mit deinem Account verifiziert hast.

Folgende Social Media Accounts kannst du mit diesem Tool verknüpfen:

  • Twitter
  • Facebook-Seite, Facebook-Gruppe, Facebook-Profil
  • LinkedIn-Profil, LinkedIn-Firma
  • Tumblr-Blog
  • Google+
  • Pinterest-Profil
  • Instagram-Profil

Nun kommen wir zu den Features von CoSchedule und die Gründe, warum ich das Programm nutze.

Das Social Media Tool CoSchedule

Integrierter Editorial Kalender

Du kannst im integrierten Editorial Kalender nicht nur Beitrags-Entwürfe erstellen und planen, sondern auch direkt alle deine Social Media Posts planen. Einfacher geht es gar nicht! Ich mag die Übersicht und die Möglichkeit, dass ich jeden einzelnen Beitrag hin und her schieben will, wie es mir gerade passt. Ebenfalls kann ich die Uhrzeit einstellen oder die sogenannte „Best Time“ auswählen. Das Tool wählt in diesem Fall auf Grund von Statistiken die optimale Zeit für den Beitrag aus.

Top Content Report

Im Top Content Report werden alle deine Beiträge aufgelistet, sortiert nach der Anzahl Shares auf den Social Media Plattformen Facebook, Twitter und Pinterest. Mit einem Klick auf „Share“ hast du anschliessend die Möglichkeit, den Beitrag direkt nochmal für deine Accounts vorzuplanen.

Von Zeit zu Zeit scrolle ich durch diese Liste und plane Posts für die beliebtesten Beiträge, aber auch für welche, die bisher noch nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen haben.

Das Social Media Tool CoSchedule

Aufgaben planen

In CoSchedule hast du auch die Möglichkeit, unterschiedliche Tasks rund um deinen Blog planen und zu datieren. So geht ganz bestimmt nichts vergessen und du hast nicht nur deinen Editorial Kalender im Überblick, sondern gleich auch deine To Dos. Es ist auch möglich, Notizen und Events zu erstellen, das habe ich bisher aber leider noch nie benutzt.

Preis

CoSchedule ist nicht kostenlos, aber für mich ist es es das wert. Ich verwende den Solo Standard Plan für 19 Dollar im Monat.

Wenn du dich über diesen Link anmeldest, bekomme ich eine kleine Provision.