Menu
DIY

DIY Geschenkverpackung aus Bastelpapier

Weihnachten rückt in schnellen Schritten immer näher, hast du all deine Geschenke bereits verpackt? Ich bin zurzeit noch voll dabei, alles vorzubereiten und auch eine Packliste zu schreiben, da wir über die Weihnachtstage zu meinen Eltern fahren.

Ein Geschenk ist schon verpackt! Das habe ich damals während der #CREATIVEXMASCHALLENGE von Lisa und Laura auf Instagram vorbereitet. Ich möchte euch heute diese schnelle Idee zeigen: eine DIY Geschenkverpackung aus Bastelpapier.

Geschenkverpackung aus Bastelpapier

Zu meiner Verteidigung: ich bin richtig schlecht im Verpacken von Geschenken. So. Richtig. Schlecht. Ich brauche ewig, um auch nur EINE Ecke des Päckchens anständig hinzubekommen, ohne dass ich das gesamte Geschenkpapier wieder zerreissen möchte. Es kann dann schon mal zu einem Wutanfall kommen, da ich es einfach nicht richtig schön hinbekomme!

Das Bastelpapier ist etwas fester, man sieht nicht jede kleinste Verbiegung im Papier und einfach gesagt: es taugt mir einfach viel besser. Ich horte in meinem Schreibtisch so wahnsinnig viel Deko-Papier, sodass ich mir dachte, dass ich jetzt einfach mal meine Geschenke damit verpacke.

Du brauchst:

Wähle zwei verschiedene Bastelpapiere, welche gut zusammen harmonieren. Ich habe mich für einen sanften Braun- bzw. Beige-Ton entschieden – das eine mit einem grossen Muster und das andere eher dezent. Mit dem Grundpapier habe ich das Geschenk zuerst einmal ganz normal verpackt. Anschliessend habe ich das gepunktete Bastelpapier genommen und nur die untere Hälfte eingefasst, um für etwas Grünzeug Platz zu haben. Da kann man natürlich auch eine Karte oder Süssigkeiten rein stecken – ganz wie du möchtest!

Mit dem Dymo Junior, mit welchem ich am liebsten meine ganez Wohnung tapezieren möchte, habe ich dann noch ein kleines Namensschildchen angebracht. Und fertig ist die Geschenkverpackung aus Bastelpapier!

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Falls du etwas über meine geposteten Links bestellt, erhalte ich eine kleine Provision, für dich sind die Produkte deswegen nicht teurer. Solche Links sind mit einem kleinen Stern (*) gekennzeichnet.

1 Comment

  • Elisabeth-Amalie
    Januar 3, 2020 at 16:58

    Mit einem solchen Etikettiergerät liebäugel ich ja schon länger. Ich finde das sooooo schön. *-* Generell finde ich dein DIY klasse. <3

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    Reply

Leave a Reply