Ein Kissen ganz einfach selber nähen

Ein Kissen ganz einfach selber nähen

Ich bin absolut nicht gut darin, zu nähen. Meine Nähte werden schief und die Nähmaschine streikt einfach mal aus Prinzip, wenn ich davor sitze. Aber ich mache es sehr gerne und deswegen lasse ich mich davon auch nicht abhalten! So wie auch letztes Wochenende, als ich endlich dieses Kissen nähen und bemalen wollte, nachdem ich die Idee schon Monate lang mit mir herum trug.

Ich weiss nicht, braucht man eine Anleitung, wie man ein Kissen näht oder bin ich die einzige, die das anfangs total kompliziert fand? Du kannst mir einen Computer geben und ich dir jegliche Teile davon aufzählen, aber beim Nähen. Nööööö. Da stelle ich mich schlimmer an als ein dreijähriges Kind.

Ein Kissen ganz einfach selber nähen

Alles was du brauchst, ist..

  • 2 gleich grosse Stoffstücke
  • Stecknadeln
  • eine Nähmaschine, geht aber auch ganz einfach von Hand!
  • Stopfwatte
  • Textilfarben und Pinsel

Als erstes legst du die beiden Stoffstücke exakt aufeinander, achte aber darauf, dass die schöne Seite innen liegt. Danach befestigst du die beiden Stücke mit den Stecknadeln, sodass beim Nähen nichts verrutscht.

Nun kannst du (nachdem du die tausend Einstellung auf deiner Nähmaschine vorgenommen hast, really!) das Kissen zusammen nähen. Achte aber darauf, dass du noch ein Stück offen lässt!

Ein Kissen ganz einfach selber nähen

Ein Kissen ganz einfach selber nähen

Dann geht es darum, dass du den Stoff umdrehst und du dadurch nun die schöne Seite gestalten kannst. Dafür habe ich extra ein Stück der vierten Seite des Stoffs unvernäht gelassen, damit ich ein Stück Karton rein schieben kann, damit die Farbe nicht durchdrückt. Beim Gestalten hast du freie Hand! Ich hab noch einige Motive im Kopf, für die ich mir ein Kissen nähen möchte (oder ich kauf mir dieses Mal einfach Blanko-Kissen oder frag meine Mama…). Auf Pinterest gibt es so wahnsinnig viel Inspiration!

Nachdem die Farbe getrocknet ist, kannst du das Kissen mit der Stopfwatte füllen. Ich hoffe, du richtest damit nicht ein solches Chaos an wie ich – ich finde bestimmt auch noch in zwei Jahren Reste von dieser weissen Watte. Das Loch, welches jetzt noch nicht genäht ist, kannst du ganz einfach von Hand mit einer Nadel und Faden schliessen!

Im Nachhinein muss ich sagen, ich bin richtig stolz auf mich: man kann tatsächlich ein Kissen erkennen! Die Wolke, an welcher ich mich auch versucht habe, sieht übel aus, ich weiss. Aber Mama meint, die kann man noch retten, ich bin gespannt und werde berichten!

7 comments

  1. Gut nähen kann ich auch nicht – aber dafür liebe ich dieses Hobby umso mehr :)

    Also Kissen, vielmehr Kissenbezüge, habe ich schon mehrere genäht – sogar ohne Anleitung. Aber für den Hotelverschluss habe ich dann irgendwann doch ins Netz geschaut und nähe seitdem keine anderen Verschlüsse mehr an meine Kissen ;)

    Deine Bemalung ist wirklich schick – nur mag ich ja nicht so gern weiß, weil das bei mir so schnell schmuddelig aussieht und nie wieder sauber wird, da ich kein Waschtalent bin ;) Der Smiley hat es mir aber voll angetan!! Den Stolz auf dein Werk ist auf jeden Fall nicht fehl am Platz :)

    Liebe Grüße

  2. Total niedlich :D Wenn es mit der Nähmaschine nicht so klappt, liegt es meistens nicht an dem der davor sitzt (okay manchmal schon ähem), sondern daran, dass die Nähmaschine mal überholt werden müsste :) Vielleicht musst du sie nur mal zum Fachmann bringen und säubern & ölen lassen :) Das Kissen sieht auf jeden Fall sehr niedlich aus!

  3. Die sind ja knuffig! Und ja, natürlich braucht man eine Anleitung fürs Kissennähen – weiß ich sehr gut, nachdem ich mal stundenlang über einem Hotelverschluss saß und einfach nicht rausfand, was da nun wohin genäht wird :D
    Liebe Grüße
    Maren

    1. Huch – da hat’s irgendwas komisches gemacht… Das ist nicht das, was ich ins Kommentarfeld eingetippt habe…
      Eigentlich habe ich geschrieben, dass deine Kissen wunderbar aussehen =) Ein einfaches Kissen, welches aber wunderbar wirkt und aussieht. <3 Und das mit der Nähmaschine kenne ich ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*