Manchmal sollte man einfach die Möglichkeit haben, eine Tasche zu packen und wegzufahren. Irgendwohin, um den Kopf frei zu bekommen, wieder durchatmen zu können und den eigenen Stress etwas zu vergessen. Ich wollte unbedingt in den Schnee. Dank der winterlichen Verhältnissen zurzeit und auch, weil ich beim für mich wohl schönsten Fleckchen der Schweiz Verwandtschaft habe, die ich immer gerne besuchen darf, war das ziemlich spontan möglich.

Man sollte mehr Zeit für sowas haben, um nicht im Chaos des Alltags unterzugehen. Um den Kopf nicht im ganzen Stress zu verlieren. Die beste Lösung für mich dabei ist es, ein paar Tage in die Berge zu fahren, um das dort herrschende Winter Wonderland zu geniessen. Ich brauche dafür keine Ski und kein Snowboard, einfach nur Schnee, meine Familie und ein paar Stunden in der Freiheit. Vor allem ist für mich die Welt am schönsten, wenn Schnee liegt und die Sonne sich zeigt.

Während für andere die Berge, welche sich vor, hinter, links und rechts von dir aufragen, sich mehr wie ein Gefängnis anfühlen, ist das für mich die totale Sicherheit und mein ganz persönlicher Frieden.

Was machst du, um deinen Kopf frei zu kriegen, wenn du die Schnauze voll hast von deinem Alltag?

Ein Tag im Winter Wonderland - butfirstcreate.com Ein Tag im Winter Wonderland - butfirstcreate.com Ein Tag im Winter Wonderland - butfirstcreate.com Ein Tag im Winter Wonderland - butfirstcreate.com Ein Tag im Winter Wonderland - butfirstcreate.com Ein Tag im Winter Wonderland - butfirstcreate.com Ein Tag im Winter Wonderland - butfirstcreate.com Ein Tag im Winter Wonderland - butfirstcreate.com