Menu
Haustier

Ein Welpe zieht ein

Ich bin mit Hunden aufgewachsen, denn in unserer Familie hatten wir immer ein vierbeiniges Mitglied. Ich kannte es gar nicht anders, bis ich dann mit 19 ausgezogen bin und plötzlich ganz alleine in einer Wohnung war. Ich glaube, ich wohnte noch keine Woche alleine, als ich mir selber versprach, mir einen Hund zu holen, sobald der richtige Zeitpunkt da war. Es dauerte zwar fast acht Jahre, aber der Zeitpunkt kam.

Anfang des Jahres festigte sich die Idee in meinem Kopf. Ich war mir endlich sicher, dass es jetzt möglich ist, mich um einen Hund zu kümmern, genügend Zeit aufzubringen und vor allem genug Verantwortung zu haben, um einem Vierbeiner gerecht zu werden. Ich war furchtbar nervös als es darum ging, meinen Freund (schliesslich bedeutet das auch für ihn, einen neuen Mitbewohner zu bekommen) oder auch meine Mama (ich frage Mama immer, bevor ich grosse Entscheidungen treffe, ..) nach ihren Meinungen zu fragen. Und noch nervöser war ich, als es darum ging, das Okay von meinem Vorgesetzten und natürlich auch von meinem Vermieter zu holen. Aber ich habe es überlebt, auch wenn ich jedes Mal das Gefühl hatte, kurz vor einem Panikattacke zu stehen.

Und dann sah ich sie. Diesen 14 Wochen alten Schokokeks. Mit diesen wunderschönen Augen. Und den riesigen Fledermausöhrchen. Und dann konnte mich nichts mehr stoppen. Einige WhatsApp-Nachrichten und Telefongespräche später war klar, dass die kleine Französische Bulldogge in Choco bei uns einziehen wird.

Ein Welpe zieht ein - butfirstcreate

Ich glaube, keine Woche fühlte sich länger an und nie war ich so nervös. Ich vertrieb mir die Zeit damit, alles mögliche für unseren Welpen zu besorgen: Fressnäpfe, Bettchen, Leinen, Hundekekse, Puppy Pads, Boxen, etc. – schlussendlich habe ich von allem viel zu viel gekauft. Aber so bin ich leider – bloss auf alles vorbereitet sein.

Und dann war der Tag da, am 26. Mai, zog Luna bei uns ein. Dieses kleine Energiebündel, dass uns von Anfang an um die Pfote gewickelt hatte. Schon die ersten paar Stunden mit ihr machten klar, dass sie zu uns gehört.

Zuhause angekommen haben wir sie zuerst den Garten abschnuppern lassen, bevor es dann in die Wohnung ging. Kaum auf dem Boden abgesetzt, macht sie sich auf den Weg ins Wohnzimmer, wo auch ihr Bettchen und die neuen Spielzeuge auf sie warteten. Völlig selbstverständlich legte sie sich zuerst in das Bettchen, schnappte sich dann ein Spielzeug und dann gab es kein Halten mehr. Als wäre sie schon immer bei uns gewesen. Sie legte zwischendurch eine kurze Pause ein, legte sich auf unsere Beine oder drückte sich an unsere Rücken. Ich glaube, sie hat sich von der ersten Sekunde an wohl gefühlt.

Macht euch also bereit auf Hunde-Content auf butfirstcreate und #dogspam auf Instagram! Und mittlerweile hat Luna auch ihren eigenen Instagram-Account! #crazydogmum

Ein Welpe zieht ein - butfirstcreate
Ein Welpe zieht ein - butfirstcreate
About Author

Ich bin Nia, 26 Jahre alt und wohne am Bodensee. Dieser Blog ist mein kleiner happy place, auf welchem ich mich austoben kann!

1 Comment

  • Elisabeth-Amalie
    25. Juni 2019 at 6:49

    Ohhh voll schön, da wäre ich genauso gewesen: Hauptsache auf alles vorbereitet sein. Luna ist ein schöner Name und hübsch ist die Kleine. :) Ich wünsche euch eine ganz wundervolle Zeit. <3

    Reply

Leave a Reply