Eine Woche #28daysofblogging - eine erste Zwischenbilanz - But first, create!

28daysofblogging - eine erste Zwischenbilanz

Es ist bereits der achte Tag von 28 Days of Blogging. Verrückt, wie schnell die Tage schon wieder vergehen. Bisher hatte ich fast alle Beiträge schon vorbereitet und es war deswegen noch ziemlich gemütlich. Nun habe ich noch einige Beiträge, die bereits ein paar Worte enthalten, aber trotzdem noch einige Zeit brauchen. Ich bin gespannt, wie es wird, denn die nächsten beiden Wochen sind bei mir generell ziemlich stressig wegen meiner Weiterbildung. Aber hey, ich funktioniere mit Stress meistens besser.

In diesem Jahr macht die Challenge noch mehr Spass als bereits im Jahr 2016. Vielleicht, weil noch mehr Personen mitmachen, oder weil ich mittlerweile einfach viel mehr in diesem Blogging Dings drin bin, ich weiss es nicht.

Bloggen kostet Zeit. Es gehört ja nicht einfach nur das wilde Herumtippen auf der Tastatur dazu, sondern auch das Fotografiere, das Recherchieren, kommentieren von anderen Blogs, beantworten der Kommentare, Social Media Plattformen zu füllen, Mails zu beantworten, und und und und. Einige Dinge kann man automatisieren, andere nicht.

Wofür mir die Zeit fehlt, sind meine Social Media Plattformen. Das finde ich zurzeit aber gar nicht soo schlimm, weil die aktuellen Beiträge sowieso durch CoSchedule* automatisch veröffentlicht werden – zumindest auf Facebook und Twitter. Nur auf Instagram würde ich gerne regelmässiger posten, dafür fehlt mir leider durch meinen Vollzeitjob im Moment die Zeit.

Ich bin aber – auf alle Fälle – richtig glücklich mit der Challenge und vor allem aber auch sehr gespannt auf die nächsten Tage!

Wie schon vor ein paar Tagen erwähnt möchte ich euch noch aufzählen, wer alles mitmacht. Schaut auch unbedingt auf den anderen Blogs dabei, es sind sososo viele inspirierende Beiträge dabei!

Teilnehmer

Ich habe gerade echt Angst, dass ich jemanden vergessen habe – ich hoffe nicht! :(


Wie gefällt dir die Challenge bisher?