Plötzlich bist du Mitte Zwanzig, auf dem Papier seit Jahren erwachsen und trotzdem musst du dich beim Schuhe binden immer noch so konzentrieren, als hättest du es erst vor ein paar Monaten gelernt. Du zahlst Steuern, überlegst dir Vorsorgepläne und Freunde von dir heiraten bereits, während du nachts ohne dein Kuscheltier immer noch nicht einschlafen kannst. Natürlich redest du dir das nur ein, denn eigentlich weisst du, dass du nicht nur auf dem Papier erwachsen geworden bist.

Du weisst, dass sich dein Denken verändert hat, dein Verhalten, deine Gewohnheiten. Dass du deine eigene Entscheidungen treffen musst und dich nicht bei jeder Kleinigkeit hilfesuchend in einer Ecke verstecken kannst.

Irgendwann fragst du dich, wo die letzten paar Jahre eigentlich geblieben sind, nicht weil dir etwas fehlt, sondern weil du eben noch 16 warst, Zuhause im sicheren Hafen gewohnt und dir keine grosse Gedanken über das Erwachsen werden gemacht hast. Weil alles noch so weit weg war.

HEARTTOHEART - Erwachsen - butfirstcreate.com

Stock: kaboompics.com

Es ist irgendwie erschreckend, festzustellen, dass du bald schon die 26 erreicht hast. Weil du doch damals mit 12 dachtest, mit 26 wärst du verheiratet, du hättest ein eigenes Haus und bereits Kinder. Dabei bist du in der Realität Single, bist erst vor kurzem in eine neue Mietwohnung gezogen und die Karriere ist höher priorisiert als bereits jetzt eine eigene Familie zu gründen. Denn dafür bleibt noch so viel Zeit. Das wusstest du aber damals mit 12 noch nicht. Aber jetzt weisst du, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Und auch wenn du diese ganze Verantwortung die das Erwachsen sein mit sich bringt noch gar nicht willst, würdest du sie um nichts in der Welt tauschen. Denn du baust dir dein eigenes Leben auf, errichtest deine eigene kleine Welt. Du kannst in so vielen Situationen noch Kind sein und bleiben, aber gewisse Privilegien, die mit dem ersten Viertel Jahrhundert dazu kommen, würdest du niemals hergeben.


Ich möchte wieder mehr aus dem Bauch heraus und mit dem Herz schreiben, deswegen habe ich mit diesem Beitrag eine neue Kategorie gegründet: #HEARTTOHEART. Gefällt dir diese Art von Beitrag?