Menu
Home / Tech

Mein neues Objektiv: das Sigma 50mm f1,4

Mein neues Objektiv - das Sigma 50mm f1.4

Vor ungefähr anderthalb Jahren kaufte ich mir die weisse Spiegelreflexkamera Canon EOS 100d und schwebte im siebten Himmel. Ich bin immer noch total begeistert von dieser Kamera und würde sie nicht hergeben. Da ich aber in letzter Zeit vermehrt fotografiere, musste ein Update her.

Bei meinem Kamera-Body und meinen bisherigen Objektiven habe ich immer gespart und bin Kompromisse eingegangen. Ich wollte aber nicht wieder ein Objektiv, mit dem ich nicht zu 100% zufrieden bin. Weil der Autofokus zu ungenau ist, die Vignette zu stark, die Qualität nicht gut genug – du kennst das bestimmt.

Nach monatelangem Überlegen, vergleichen, hin und her, fiel meine Wahl auf das Sigma 50mm f1,4 DG HSM Objektiv für Canon*.

Mein neues Objektiv - das Sigma 50mm f1.4

Das Sigma 50mm F1,4 gibt es für Canon-, Nikon- und Sony-Kameras. Nach stundenlanger Recherche habe ich auch mehrfach gelesen, dass das Sigma-Objektiv viel besser abschneidet als die Pendents der Eigenmarken (zum Beispiel Canon EF 50mm 1:1.4*). Natürlich sind diese auch günstiger, aber das Objektiv von Sigma ist besser verarbeitet, punktet mit einer Zeiss-Linse, einem genaueren Fokus und der Schärfe der Bilder. Das war es mir wert.

Das Sigma 50mm f1,4 wurde zu meinem absoluten Lieblingsobjektiv und ich glaube, ich habe es nicht mehr gewechselt, ausser für die Fotos für diesen Post. (Wäre ja auch etwas schwer geworden, das Objektiv zu fotografieren, während ich damit Fotos mache..)

Mein neues Objektiv - das Sigma 50mm f1.4

Die Bilder der Posts Photo Diary vom Hamburger HafenWinter Wonderland | Weisstannental und auch Weil ich mich nicht mehr wohl fühle habe ich damit fotografiert. Mit mehr Übung bin ich mir sicher, noch mehr aus dem Objektiv herauszuholen, vor allem aber auch, weil ich zurzeit vieles über die Einstellungen der Kamera lernen möchte.

Der einzige Nachteil in meinen Augen ist das Gewicht des Objektivs. Es ist schwer und wenn du es den ganzen Tag an deinem Hals hängen hast, kann das schon mal dazu führen, dass du danach eine Massage brauchst! :D

Welche Objektive besitzt du? Welches ist dein Favorit?

About Author

Ich bin Nia, 26 Jahre alt und wohne am Bodensee. Dieser Blog ist mein kleiner happy place, auf welchem ich mich austoben kann!

12 Comments

  • Kiss & Make-up
    6. Februar 2017 at 9:41

    Nice! I still use the same lens that came standard with my camera.

    Reply
  • diephotographin
    6. Februar 2017 at 10:31

    Oh ja, das 50mm ist auch mein absolutes Lieblingsobjektiv. Ich habe allerdings die Variante von Canon und die ist nicht so schwer, ist halt auch aus Plastik :)
    Bei mir bleibt es auch die meiste Zeit drauf und wird nur ganz selten noch gegen das Zoom Objektiv getauscht.

    Lieben Gruß | Barbara

    Reply
  • Martian
    6. Februar 2017 at 10:32

    Ich hab mir auch zu Weihnachten ein Sigma Objektiv geleistet, allerdings für meine Olympus und bin auch begeistert!

    Reply
  • Karl
    6. Februar 2017 at 12:00

    Für meine EOS 60D verwende ich meist das EFS 17-55mm. Für den Urlaub mag ich das Tamron Multizoom 18-270mm. Das deckt wirklich alles ab, ist aber nicht ganz so Lichtstark.
    Für die Foodfotografie hole ich mir aber evt. noch ein Makro. Das schiebe ich aber noch vor mit her.

    Für meine Restaurantfotos im Blog nutze ich aber meist die Canon G1X. Handlicher (auch wenn’s immer noch ein kleiner Brocken ist), kann Raw und macht gut Fotos.

    Reply
  • Anja
    6. Februar 2017 at 12:24

    Hach wenn ich das Objektiv sehe bin ich gleich ganz neidisch! Ich habe nicht mal eine Spiegelreflexkamera, bin aber eigentlich mit meiner Olympus Pen ziemlich zufrieden! Denn sie ist klein und handlich und vor allem für reisen super geeignet! Doch irgendwann (ich hoffe bald) will ich auch aufrüsten!

    Reply
  • Jana
    6. Februar 2017 at 16:51

    Ich habe das Objektiv in der Version von Canon und liebe es. Sigma hat aber wirklich eine bessere Qualität, ich habe das 18-55 mm Objektiv – nachdem mir das von Canon mal hinuntergefallen und kaputt gegangen ist. Leider sind Kamera und Objektive ja doch ein recht teures Hobby.

    Reply
  • Tabea
    6. Februar 2017 at 19:32

    Ach – so eine Spiegelreflexkamera ist echt ein tolles Spielzeug – ich liebe mein günstiges Modell sicher nicht weniger als du deine 100d.
    Nach zwei Jahren mit der Kamera habe ich dann aber auch das erste Wechselobjektiv einziehen lassen – allerdings mehr unabsichtlich ;)

    Spannend finde ich, dass Sigma hier eine bessere Qualität für weniger Geld bietet bei deinem Objektiv. Ich dachte immer, wer Qualität will, muss beim Kamerahersteller kaufen, und wer auch Abstriche ertragen kann, darf mit Sigma sparen.

    Naja, jedenfalls freut es mich, dass das Teil dich so begeistert – ich bin aktuell aber trotzdem noch zu geizig, um in so hochwertige Objektive zu investieren und habe daher beschlossen, mal mit günstigen analogen zu experimentieren ;) Und bis jetzt bin ich überzeugt von dem, was ich im Dezember erstanden habe.

    Liebe Grüße

    Reply
  • Lebenslaunen
    6. Februar 2017 at 19:36

    Hach, ich bin ja schon etwas neidisch. Seit einer gefühlten Ewigkeit, wünsche ich mir ein neues Objektiv. Aber die finanziellen Mittel lassen es derzeit nicht zu. Ich mag mein Tamron-Weitwinkelobjektiv aber sehr gerne!

    Neri von Lebenslaunen

    Reply
  • Lux und Poppy
    6. Februar 2017 at 22:24

    Jup, mein Favorit ist auch das 50mm f/1.4 – allerdings hab ich das von Canon ;) Vor einigen Jahren hatte ich mal das 70 – 200 f/1.4 drauf – und ich meine konstante 1.4… das Ding war Butter und spukt seitdem in meinem Kopf rum! Aber über 2.000€ man man man…

    Reply
  • Susan
    7. Februar 2017 at 8:00

    Ich liebe die Pencake Festbrennweiten von Canon gerade mit der Canon 100D. Die sind nicht nur extrem handlich sondern auch noch extrem günstig. Heute würde ich mir nicht mehr ein so großes unhandliches Objektiv kaufen wie dein Sigma. Ich besitze das normale 50mm 1.4 von Canon, das Pencake 24 mm 2.8 und um flexibel zu sein noch das Canon EF-S 18-135mm. Aber die Wahrheit ist 90% der Zeit fotografiere ich mit dem Pencake! Hin und wieder bei schlechten Lichtverhältnissen mit dem 50mm.

    Reply
  • Lisa
    7. Februar 2017 at 9:46

    Ich habe das 50mm f/1.8 von Canon und bin für den geringen Preis absolut zufrieden damit. Sicherlich könnte ich mit einem anderen Objektiv noch viel mehr aus meinen Fotos rausholen aber das Geld dafür müsste ich erst mal haben ;)

    Reply
  • Melanie
    8. Februar 2017 at 13:23

    Mein Liebling ist das 85mm 1.8 von Canon! Besonders für Outfitfotos ist es einfach perfekt, finde ich. :D Wenn ich aber etwas flexibler sein muss/möchte (z.B. bei einer Feier oder auf Reisen) benutze ich auch sehr gerne das 17-50mm 2.8 von Sigma oder – wenn ich möglichst wenig Gewicht mit mir herumtragen möchte :D – das 24mm 2.8 Pancake-Objektiv von Canon. :)

    Reply

Leave a Reply