Menu
Home / Tech

Meine liebsten Serien auf Netflix

Es war ein riesengrosser Fehler, ein Netflix – Abo zu kaufen. Wirklich. Es dauert seither nämlich viel länger, bis ich meine To Do – Listen abgebaut habe und ich leide seither öfters an Schlafmangel, weil ich viel später ins Bett komme. Bäh.

Ich möchte euch aber unbedingt ein bisschen von meinen 5 liebsten Serien auf Netflix erzählen, weil ihr vielleicht die eine oder andere noch nicht kennt!

Meine liebsten Serien auf Netflix

Orange Is The New Black

Diese Serie habe ich ehrlich gesagt erst entdeckt, als letzten Sommer der grosse Hype um die neue Staffel losging. Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass ich mir erst kurz davor ein Netflix – Abo gekauft habe. Ich. Liebe. Diese. Serie. Die drei bisherigen Staffeln musste ich innert kürzester Zeit sehen. Sie ist witzig, interessant und man will immer wissen, wie es in der nächsten Folge weiter geht. Suchtfaktor garantiert.

Piper Chapman stammt aus Connecticut und lebt in New York. Sie ist Managerin, bisexuell und mit Larry Bloom verlobt. Eines Tages wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt und wegen einer zehn Jahre alten Drogengeldwäsche, die sie auf dem College mit ihrer Geliebten Alex begangen hat, zu 15 Monaten Haft in einem Frauengefängnis verurteilt. Hier sitzen Frauen aus allen sozialen Schichten und Piper muss lernen, sich zurechtzufinden. (wikipedia)

The Walking Dead

Ich bin erst süchtig nach TWD geworden, als die Hälfte der fünften Staffel bereits stand – also eigentlich kurz nachdem ich mit OITNB fertig war. Ich verstand lange, lange Zeit den ganzen Hype um die Zombies nicht, obwohl ich eigentlich ein richtiger Zombie-Film-Fan bin. Ich verstehe mich jetzt auch wirklich selber nicht, warum ich erst so spät damit fertig war. Noch nie habe ich eine Serie so gespannt verfolgt wie TWD und ich kann an dieser Stelle sagen, dass dies wohl meine liebste Serie ever ist.

The Walking Dead erzählt die Geschichte einer kleinen Gruppe Überlebender nach einer weltweiten Zombie-Apokalypse. Unter der Führung des Deputy Sheriffs Rick Grimes ist die Gruppe auf der Suche nach einer dauerhaften und vor allem sicheren Unterkunft. Dabei stellen die fast überall präsenten Untoten, gruppenintern als Beißer oder Streuner bezeichnet, eine ständige Bedrohung dar, die jederzeit ohne Vorwarnung zuschlagen kann. (wikipedia)

Sleepy Hollow

Okay, auf diese Serie wurde ich nur aufmerksam dank der Werbung von SIXX. Die Serie rund um das Geheimnis von Sleepy Hollow ist nicht nur total süchtig-machend, sondern auch total witzig. Ichabod ist total sympathisch und charmant. Es ist richtig lustig zu sehen, wie er langsam aber sicher sich an die neue Zeit gewöhnt, weil er ja fast 300 Jahre lang „tot“ war. Nur schon er ist ein Grund, sich die Serie anzusehen!

Ichabod Crane wird 1781 während einer Mission für General George Washington getötet und erwacht im Jahr 2013. Crane, der von der vergangenen Zeit nichts ahnt, irrt orientierungslos umher, bis er von der Polizei als Verdächtiger in einem Mordfall verhaftet wird. Erst als er die Bekanntschaft der Polizistin Abbie Mills macht, deren Mentor und Freund Sheriff August Corbin zuvor von einem kopflosen Reiter getötet wurde, ahnt Crane, dass das Städtchen Sleepy Hollow noch wie zu Zeiten des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges Schauplatz übernatürlicher Auseinandersetzungen zwischen Gut und Böse ist. (wikipedia)

Meine liebsten Serien auf Netflix

Supernatural

Wenn ihr Sam und Dean noch nicht kennt, verpasst ihr etwas. Und zwar etwas richtig gutes. Ich habe die Serie glaube ich bisher schon ca. 3 Mal durchgeguckt – bis auf Staffel 10. Diese spare ich mir nämlich auf. (Ja, ich weiss übrigens, dass schon Staffel 11 läuft.. oh man, ich muss mich langsam echt beeilen!) Die beiden sind furchtbar amüsant, sehen unglaublich gut aus und auch die Geschichten dahinter sind sehenswert.

Im Mittelpunkt der Serie stehen die Brüder Dean und Sam Winchester, deren Mutter von einem Dämon getötet wurde, als beide noch sehr jung waren. Ihr Vater John Winchester erzieht die beiden zu Jägern gegen alles Übernatürliche, um Rache an dem Mörder seiner Frau nehmen zu können. Die Brüder reisen quer durch die Vereinigten Staaten, jagen die verschiedensten Kreaturen und retten zahlreiche Menschenleben. Dabei bleibt es jedoch nicht und sie erkennen ihren wahren Platz in der Welt und dass im Universum nicht nur Dämonen, Geister und Werwölfe, sondern auch weitaus mächtigere Dinge existieren. (wikipedia)

Prison Break

Ich habe damals die erste Folge von Prison Break im TV gesehen, als sie zum ersten Mal im Free TV lief. Ich war ab der ersten Minute begeistert von der „Idee“ dieser Serie. Ich liebe die ersten drei Staffeln und sie ziehen mich immer wieder in den Bann. Die Vierte – finde ich – zieht sich echt lange hin und habe sie deswegen auch noch nicht fertig gesehen. Aber auf alle Fälle vergesse ich echt die Zeit, während ich die Serie schaue und sie macht unglaublich viel Spass.

Die Serie handelt von einem Ausbruch, der anschließenden Flucht aus dem Gefängnis Fox River State Penitentiary und dem Kampf gegen eine Organisation von internationalen Konzernen und Regierungen, der Company. Michael Scofield versucht dabei, seinen unschuldig zum Tode verurteilten Bruder Lincoln Burrows aus dem Gefängnis zu befreien. (wikipedia)

Meine liebsten Serien auf Netflix

Welche Serien auf Netflix lassen euch die Zeit vergessen? Erzählt es mir!

About Author

Ich bin Nia, 26 Jahre alt und wohne am Bodensee. Dieser Blog ist mein kleiner happy place, auf welchem ich mich austoben kann!

15 Comments

  • Martina
    7. Februar 2016 at 11:09

    Oh, bei The Walking Dead leb ich immer mit!! Nächste Woche gehts endlich weiter (ich schau auf Fox) und ich bin schon sooo gespannt.

    OITNB habe ich auch erst verspätet angeschaut und dann alle Staffeln nacheinander. Ist wirklich gut, auch wenn das Buch ganz anders ist.

    Und nachdem ich Breaking Bad verschlungen habe, ist natürlich Better Call Saul Pflicht :)

    Ich bin ein absoluter Serienjunkie und vermisse leider einige Juwele auf Netflix ( zbsp. The Mindy Project, Younger, Hart of Dixie).

    Netflix nutze ich gerne für Dokus wie Fat, Sick and Nearly Dead, Making a Murderer usw.

    Reply
  • Leonie
    7. Februar 2016 at 11:15

    Ach, das kann ich nur zu gut verstehen! Ich finde auch, dass es auf Netflix so viele geniale Sachen gibt, da rücken andere Dinge dann etwas in den Hintergrund – ob man will oder nicht! :D
    Danke auf jeden Fall für deine Tipps! Orange is the new black liebe ich auch total, die Serie ist einfach spitze. Prison Break habe ich noch vor mir, das werden wir bald starten.
    Meine Netflix-Geheimtipps habe ich übrigens hier zusammengefasst, vielleicht magst du ja mal vorbeischauen. ;)
    Liebe Grüße
    Leonie von glowing

    Reply
  • Anja
    7. Februar 2016 at 11:43

    Ich schenke meinem Freund zum Valentinstag ein Netflix Abo für uns beide, das wir ein Spaß :D Bin schon ganz gespannt wie ich es finden werde..Liebe Grüße, Anja

    Reply
  • Caro
    7. Februar 2016 at 13:57

    Ich nutze mein Netflix-Abo irgendwie ziemlich selten. Dabei gibts da ja eigentlich so viele tolle Sachen! :)

    „Orange is the new black“ guck ich auch. Die anderen kenn ich zwar vom Namen, hab aber bis jetzt noch nicht wirklich was davon gesehen. Vor allem bei Supernatural bin ich mir nicht sicher, ob das so mein Geschmack ist.. aber vielleicht irgendwann.

    Ich liebe „Sense8“ und freu mich schon sehr auf die 2. Staffel :) Außerdem guck ich bei Netflix zur Zeit „Shadowhunters“, die Serie zur Buchreihe von Cassandra Clare :)

    lg Caro

    Reply
  • Carolin
    7. Februar 2016 at 14:24

    Ich liebe, liebe, liebe Netflix! :) Bin gerade auch am überlegen, ob ich nicht doch mal mit TWD anfangen sollte. Der Plot interessiert mich nämlich schon, aber ich weiß einfach nicht, ob mir die Zombies nicht zu eklig sind. :D

    Reply
  • Kiss & Make-up
    7. Februar 2016 at 15:13

    Yes to The Walking Dead and OITNB! I just finished Prison Break and started Supernatural yesterday. So far I like it.

    Reply
  • Mara
    7. Februar 2016 at 15:17

    Netflix ist wirklich das schlimmste, das mir je passieren konnte :D
    Ich teile mir das Abo mit meiner Familie und wir sind inzwischen alle süchtig!

    Von Supernatural habe ich auch alle Staffel auf DVD im Regal stehen, die Serie ist einfach soooo gut! auch richtig klasse finde ich Peaky Blinders, kennst du das schon? :)

    Liebe Grüße!

    Reply
  • Kerstin
    7. Februar 2016 at 15:25

    Super Serien Auswahl. Ich kann dir noch Orphan Black & Chelsea Does empfehlen. Beides mochte ich wirklich mega gerne!!

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    Reply
  • Jari-chan
    7. Februar 2016 at 15:51

    TWD und ich – das ist so eine Art seltsame Hassliebe. Die Figuren gehen mir samt und sonders auf den Keks, aber weiterschauen will ich trotzdem *g*
    Supernatural habe ich früher manchmal geschaut und würde jetzt eigentlich gerne weitermachen. Sleepy Hollow steht au meiner Wunschliste.
    Aber aktuell müssen wir uns erstmal durch „Archer“ durchgucken :D

    Reply
  • Jana
    7. Februar 2016 at 17:37

    Bisher habe ich noch OITNB angefangen und bin genauso angefixt wie du ;)
    Finde die Serie so interessant und gut gemacht – unglaublich!
    Werde glaube gleich eine weitere Folge anschauen.
    Die anderen Serien muss ich wohl oder übel auch mal anschauen, ob sie mir zusagen. Denn ich habe viel (Gutes) über jede einzelne Serie gelesen, aber selbst noch nie reingeschaut (shame on me? :D)
    <3

    Reply
  • Susi
    7. Februar 2016 at 17:45

    Ich habe netflix von Beginn an und habe die gleichen Symptome wie Du :)
    Parallel dazu amazon prime und schon kommt man absolut in die Zeitfalle.

    TWD und Supernatural finde ich auch genial. Mit OITNB konnte ich mich nicht anfreunden. Dafür fand ich Penny Dreadful, Dexter oder Hemlock Grove ganz nett.

    Reply
  • Jenni KuneCoco
    7. Februar 2016 at 22:16

    Ich kann noch empfehlen: Orphan Black, Making a murderer, Mord mit Aussicht, Tatortreiniger, Jessoca Jones und Fargo!

    Reply
  • Alicja
    7. Februar 2016 at 23:12

    Vielleicht sollte ich Orange is the new black doch eine Chance geben….! Ich bin immer die erste die schreiend vor Hypes wegrennt aber vielleicht ist dieser ja mal die Aufregung wert? Die Storyline klingt ja schon mal ganz gut :)

    Viele Grüße

    Reply
  • […] von Nias Beitrag über ihre liebsten Serien auf Netflix dachte ich mir, ich könnte heute statt einer kurzen […]

    Reply
  • Cora
    27. Februar 2016 at 12:20

    Bisher profitiert von unserem Netflix-Abo hauptsächlich mein Freund. :D Irgendwie bin ich nicht so der Typ, der viel Zeit mit Serien (oder eigentlich Film und Fernsehen allgemein) verbringt. Alle paar Wochen mal habe ich wirklich Lust, mir irgendetwas anzusehen. Wenn ich dann jedoch auf Netflix eine Serie sehe, die mich eigentlich interessiert, die aber schon 3 oder mehr Staffeln hat, schüchtert mich das irgendwie ein, weil mir das viel, viel, viel zu viel Zeit ist, die ich investieren müsste. Das gibt mir irgendwie das Gefühl einer langfristiger „Verpflichtung“, die ich nicht bereit bin, einzugehen :D
    Deshalb hatte ich Glück, OITNB zu entdecken, als erst eine Staffel verfügbar war – eine Staffel über den Lauf mehrerer Wochen anzuschauen und dann eine „Auszeit“ bis zum Erscheinen der nächsten zu haben, liegt mir besser und OITNB liebe ich nun! Neulich habe ich auch die Serie „Sense8“ , bzw. die erste und bisher einzige Staffel davon beendet – die fand ich auch sehr gut!

    Reply

Leave a Reply