Must Have Wordpress Plugins Teil 1 • Coffee & Blog - But first, create!
Must Have WordPress Plugins Teil 1 • Coffee & Blog

Must Have WordPress Plugins Teil 1 • Coffee & Blog

Mit 28 Days of Blogging startete nicht nur ein ganzer Monat mit täglichen Blog Posts, nein, auch Coffee & Blog ist wieder da! Ich freue mich wahnsinnig darüber! Hannah von provinzkindchen und ich haben uns im Vorfeld schon einige Ideen für neue Beiträge überlegt und wir sind gespannt, wie sie bei euch ankommen.

Den Anfang machen heute meine Must Have WordPress Plugins – aber erst Teil 1! Der Zweite folgt dann in zwei Wochen. Viel Spass damit!

Geschwindigkeit & Backup

BACKWPUP | kostenlos | BackWPup erstellt automatische Backups direkt in deine Dropbox, auf deinen Server oder in dein PC-Verzeichnis.

W3 TOTAL CACHE | kostenlos | W3 Total Cache verbessert die Geschwindigkeit deiner Webseite und lässt somit den SEO-Wert deiner Seite steigen. Die Inhalte werden ge“cacht“, sodass das Plugin eine bis zu 10x verbesserte Geschwindigkeit verspricht.

Sicherheit

VAULTPRESS |  3.50$/Monat | VaultPress ist ein mächtiges Sicherheit- und Backup-Tool, welches das Geld komplett wert ist. Es lässt sich damit ganz einfach tägliche oder sogar real-time Backups einrichten und es schützt gegen Spam-Kommentare und unerwünschte Login-Versuche in deinen Admin-Bereich.

WORDFENCE | kostenlos |  Wordfence ist wohl das meist installierte Sicherheits-Plugin für WordPress. Die Basis-Version ist kostenlos, man kann aber auch ein Upgrade für 8.25$ vornehmen. Auch dieses Plugin schützt vor unerlaubten Zugriffen, blockt vor bekannten Attacken, und vieles mehr.

ANTISPAM BEE | kostenlos | Dieses Plugin benutze ich mich selbst, um mich von der Masse an Spam-Kommentare zu schützen. Kommentare von Personen, die dir bereits schon einmal geschrieben haben, werden direkt zugelassen, andere Kommentare die auffällig sind oder bereits in Spam-Datenbanken hinterlegt wurden, werden direkt in den Spam-Ordner verschoben. Den ganzen Rest an Kommentaren  kannst du manuell zulassen.

SEO

YOAST SEO | kostenlos | Ich habe doch schon einige SEO-Plugins getestet und kann dadurch mit einem guten Gewissen sagen, dass Yoast SEO mein absolutes must have SEO-Plugin ist. Bei jedem einzelnen Beitrag und jeder Unterseite bekommst du Tipps zum Thema SEO und Lesbarkeit, womit du deinen Blog verbessern kannst, um bei den Suchmaschinen höher gelistet zu werden. Das Keyword kommt nicht oft genug vor? Du hast noch keine Meta-Beschreibung angegeben? Yoast hilft dir, an alles zu denken!

GOOGLE XML SITEMAPS | kostenlos | Mit dieser automatisch generierten Sitemap ist es für die Suchmaschinen einfach, deine Inhalte auf deiner Seite zu indexieren und anschliessend zu listen.

BROKEN LINK CHECKER | kostenlos | Links, welche nicht funktionieren, verschlechtern deinen SEO-Wert, wusstest du das? Die Crawler haben dann das Gefühl, dass deine Webseite zu wenig aktualisiert und gepflegt wird. Dieses Plugin durchsucht deinen blog nach sogenannten Broken Links und zeigt dir auf, welche du nochmal überprüfen musst.


Das war Teil 1 meiner Must Have WordPress Plugins! Natürlich gibt es auch in diesen Kategorien noch viele, viele weitere Plugins, die ich hätte auflisten können. Die oben genannten kenne ich aber schon und kann sie deswegen auch wirklich weiterempfehlen!

Welches sind deine liebsten WordPress Plugins?

Related Stories

13 Comments

  • 5 Monaten ago

    Vielen Dank für diese Auflistung :) Die sind aber alle für ein selbstgehostetes WordPress oder? Falls du mal gaaanz viel Zeit und Lust hast, würde ich super gerne mal lesen, was die Vor- und Nachteile von Selbsthosting sind, welche Kosten anfallen, ab wann sich das lohnt und wie man am besten umzieht :)

  • 5 Monaten ago

    Antispam Bee hat zuletzt aber stark nachgelassen. Seit dem Jahreswechsel kommen bei mir massig an Spam-Kommentaren an. Meist nur auf einem Artikel.
    Müsste ich mich endlich mal darum kümmern… Aber ich bin ja in einer Challenge „gefangen“. ;)

  • 5 Monaten ago

    Von W3 Total Cache kann man nur abraten, da es nicht mehr gepflegt wird und massive Sicherheitslücken aufweist. Bei Caching sollte man tatsächlich überlegen, wieso man es einsetzen muss – die meisten Blogs kämen eigentlich ganz gut ohne aus. Wenn man dennoch Caching nutzen möchte, sollte man sich WP Rocket anschauen – das ist in jedem Fall die bessere Alternative, auch wenn es Geld kostet. :)

    • 5 Monaten ago

      Oh, vielen Dank für den Hinweis, das wusste ich nicht. :)
      Ich hatte nur gesehen, dass es vor zwei Wochen aktualisiert wurde und dachte, es sei wieder auf dem Vormarsch. :)

    • 5 Monaten ago

      Ich mag WP Supercache gerne!

  • 5 Monaten ago

    Sehr cool, danke für die Auflistung! Meine Backups mache ich bisher manuell – daher werde ich die empfohlenen Plugins nachher gleich testen, vielen Dank :)

  • 5 Monaten ago

    Also ich bin eben erst von Bluehost zu Siteground gewechselt und allein das hat meine Seite schon schneller gemacht und rankt besser auf Google. Ich verwende aktuell WP Supercache und WP Smush sehr gern! Danke für die Tipps!

    • 5 Monaten ago

      Jetzt wollt ich mir grad das Sitemaps Plugin laden und bekam die Fehlermeldung:
      The Google XML Sitemaps plugin might cause issues when used in conjunction with Yoast SEO.
      Both Yoast SEO and Google XML Sitemaps can create XML sitemaps. Having two XML sitemaps is not beneficial for search engines, yet might slow down your site.

      Also, hab ichs jetzt wieder deinstalliert!

  • 5 Monaten ago

    Viele von deinen Plug-Ins benutze ich ebenfalls, z.B. auch Antispam Bee oder Yoast SEO. Das tolle kostenlose Backup-Plugin kannte ich noch nicht! Vor jedem Versionsupdate habe ich das Ganze bisher manuell über Strato erledigen müssen. Ich schau mir das Plugin auf jeden Fall gleich mal an!
    Liebe Grüße, Ina

  • 5 Monaten ago

    WordPress-Plugins sind echt ein gutes Thema für Coffee & Blog. Da kann man Tipps immer brauchen – ich zumindest.

    Ein Plugin für BackUps und Cache habe ich schon installiert – ohne geht es ja nicht ;)

    Antispam Bee nutze ich auch, allerdings habe ich sonst nur Limit Login Attemts an Sicherheismaßnahmen. Da muss ich vielleicht noch mal etwas nachhrüsten.

    Ein Leben ohne Yoast kann ich mir aber schon nicht mehr vorstellen – da arbeite ich so gern mit. Die Lesbarkeits-Bewertung ignoriere ich zwar immer, aber was Keywords angeht, finde ich die Tipps hilfreich und auch den Auszug für Suchmaschinen optimiere ich gerne.

    Den Link Checker habe ich auch. Echt praktisch – denn viele Blogposts werden ja doch mal gelöscht oder man hat sich bei der URL vertippt. Auf fremden Blogs bin ich ja auch enttäuscht, wenn Links nicht gehen – also will ich das meinen Lesern bei mir ersparen.

    Ich mag außerdem noch Reply me, damit jeder die Antworten auf sein Kommentar per Mail erhält :)

    Liebe Grüße

  • 5 Monaten ago

    Da blogge ich nun schon so lange mit WordPress und trotzdem sind da Plugins dabei, die ich noch nicht kenne. Direkt mal ausprobieren!

    • 5 Monaten ago

      Vielen Dank für den Tipp mit dem Cache Plugin, meine Seite ist sooo viel schneller! Yay!

  • 5 Monaten ago

    Super Post! Ich finde vor allem die Plugins „Geschwindigkeit und Backup“ interessant, die schaue ich mir auf jeden Fall an :)

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Mehr in Blogging
10 Dinge mit WordPress, die du (vielleicht) noch nicht kennst

Ich blogge nun seit knapp drei Jahren auf Wordpress.

Schließen