Wer sich noch an meine Home Tours auf meinem alten Blog erinnern kann, weiss, dass ich mich immer schwer getan habe, meine Wände schön zu dekorieren. Da ich diese nicht streichen darf und natürlich auch nicht neu tapezieren, beschränken sich die Möglichkeiten auf Regale, Bilder und andere kleine Dekostücke.

Da ich in einem Anfall der Schwäche, besser gesagt in der Zeit, in der ich hätte lernen sollen, mein Wohnzimmer umstellte, hatte ich eine fiese, kahle Wand hinter meinem Fernseher. Ich mag das nicht, ganz und gar nicht. Ich mag es nicht, wenn etwas leer und trist aussieht. Aber ich hatte endlich den perfekten Ort für meine zwei wunderschönen Waldtiere gefunden.

WALL ART im Wohnzimmer

Die Prints, welche ich mir auf Juniqe bestellt habe, sind von der Künstlerin Amy Hamilton. Ihr seid bestimmt schon ihre wunderschönen Kunststücke gestolpert. Sie sind nicht nur zuckersüss, ich finde auch ihre Technik einzigartig und aussergewöhnlich. Ich habe heraus gefunden, dass Amy Hamilton diese Bilder durch eine Mischung aus traditioneller und digitaler Illustration zaubert.

Die Poster „Little Deer“ und „Little Fox“ verschönern nun mein Wohnzimmer und seit sie an der Wand hängen, ist es um einiges gemütlicher. In meinem Flur habe ich noch ein Bild eines Hirsches – ich habe also mittlerweile einen ganz eigenen, kleinen Waldzoo bei mir zuhause. :D

(Übrigens, wie schwierig ist es eigentlich, ein gerahmtes Bild zu fotografieren? Ständig hatte ich eine Spiegelung auf dem Foto! Wie machst du sowas?)

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Juniqe.de entstanden. Vielen Dank dafür!

Wall Art im Wohnzimmer Wall Art im Wohnzimmer