Menu
Leben mit Hund

Welpenerstausstattung – was du wirklich brauchst

Ich habe für die Welpenerstausstattung für Luna viel zu viel gekauft. Ganz ehrlich, ich kaufe jetzt immer noch viel zu viel. Und ich habe keine Erklärung dafür. Luna hat auch immer viel mehr Gepäck als ich, wenn wir in den Urlaub fahren. #CrazyDogMum Problems? Keine Ahnung.

Okay, nun aber zum eigentlichen Thema! Du hast dich dazu entschieden, einen Welpen in deine Familie zu holen und möchtest nicht den gleichen Fehler machen und dir viel zu viel dafür anschaffen? Dann bist du hier genau richtig! Ach und, damit ich es erwähnt habe, folgende Dinge entsprechen meiner Meinung!


WELPENERSTAUSSTATTUNG – Diese Dinge brauchst du wirklich

Näpfe*

Am besten gleich mehrere davon, vor allem wenn du einen Garten hast oder dein Hund mit ins Büro darf. Auch für unterwegs gibt es echt tolle Produkte! Ich habe mir angewöhnt, dass ich bei jedem Spaziergang Wasser für Luna mitnehme, weil ich mittlerweile gelernt habe, dass man sich auch im eigenen Dorf verlaufen kann und der Hund nach nicht geplanten anderthalb Stunden ziemlich Durst bekommt! Bei Luna versuchen wir beim Futter nun mit einem Anti-Schling-Napf, weil sie echt wie ein Staubsauger ist, wenn es um Essen geht.

Halsband und Geschirr

Aus meiner persönlichen Überzeugung wollte ich von anfang an, dass Luna ein Geschirr bekommt. Ein Bully ist ein Kraftpaket, auch schon als Welpe, der sich gerne mal in die Leine hängt oder aus dem nichts losrennt, sodass für mich ein Halsband einfach nicht das Richtige ist, da dort der Druck nur auf dem Hals lastet. Ein Halsband wollte ich aber unbedingt auch von Anfang an. Vor allem wenn wir nur in den Garten gehen, reicht das vollkommen.

Leinen

Von Anfang hatten wir eine normale Führleine, eine Flexi-Leine und eine Schleppleine. Für mich war es die richtige Entscheidung, gleich alle drei Varianten zu kaufen. Die Führleine half uns dabei, Luna an das Laufen an der Leine zu gewöhnen, sozusagen für die Leinenführigkeit.

Da wir oft in Parks unterwegs sind, wo Luna rennen kann, aber eine Leinenpflicht besteht, musste auch eine Flexi-Leine her. Ich weiss, bei diesem Leinen-Typ gehen die Meinung auseinander. Aber da Luna echt super an der Leine geht, auf Rückruf sofort neben meinen Füssen steht, aber trotzdem herumtollen und mit uns Wettrennen machen kann, haben wir damit keine Probleme.

Unser Garten war anfangs noch nicht angezäunt. Wir wohnen an der Hauptstrasse und so war klar, dass Luna an die Leine muss. Dafür habe ich eine 5m-Schleppleine bestellt, mit welcher sie dann doch ziemlich „frei“ im Garten herumtollen konnte. Zum Glück aber kam dann ziemlich schnell der Zaun!

WELPENERSTAUSSTATTUNG – WAS-DU-WIRKLICH-BRAUCHST - butfirstcreate.com

Schlafplatz

Ich konnte mich bei der riesigen Auswahl an Körben und Decken echt nicht zurückhalten. Luna zog also in ein Haus, in welchem es in fast jedem Raum ein eigenes Bettchen für sie gab (die Toilette habe ich ausgelassen, versprochen). Zu bedenken ist jedoch, dass nicht jeder Hund in einem Bettchen schlafen will! Luna tut es, vor allem wenn wir im Büro sind oder im Home Office. Für andere ist das Sofa oder der Teppich viel bequemer.

Transportbox

Für mich ist die Transportbox verdammt wichtig. Ich bin der Meinung, auch ein Hund soll im Auto richtig gesichert sein, sodass ihm und auch dir im Falle eines Unfalls nichts passiert! Ich habe für Luna auf dem Rücksitz eine Box. Da Luna und damit auch die Box ziemlich übersichtlich ist, habe ich mich gegen den Kofferraum entschieden, denn auch hier wieder: wenn dir jemand hinten auffährt, wäre der Hund der Puffer. Da ich die Möglichkeit habe, sie auf dem Sitz zu platzieren, gab es also nichts zu entscheiden.

Spielsachen

Bevor du zu viel davon kaufst: denk daran, jeder Besuch, den du bekommst, wird dir irgendwas für deinen Welpen mitbringen, glaub mir! Wir haben mittlerweile so viel Spielzeug, dass Luna gar nicht weiss, womit sie spielen soll.


Das hat bei Luna nichts gebracht

Puppy Pads* Ich kenne Hunde, die als Welpe auf Puppy Pads gemacht haben, wenn sie dringend mussten und nicht raus konnten. Luna nicht. Luna hat immer demonstrativ 10 cm daneben gestrullert. Und die Puppy Pads anschliessend so bearbeitet, dass sie in 1000 Stücken verteilt waren. Ich konnte die Grosspackung, die ich noch hatte, zum Glück verschenken und hoffe, dass dieser Welpe es auch brauchen kann – ohne damit zu spielen!


Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Falls du etwas über meine geposteten Links bestellt, erhalte ich eine kleine Provision, für dich sind die Produkte deswegen nicht teurer. Solche Links sind mit einem kleinen Stern (*) gekennzeichnet.

About Author

Ich bin Nia, 26 Jahre alt und wohne am Bodensee. Dieser Blog ist mein kleiner happy place, auf welchem ich mich austoben kann!

No Comments

    Leave a Reply