Yay, I'm moving! #niaziehtum - But first, create!


YAY! Ich ziehe um! Ziemlich spontan und auch völlig unerwartet habe ich einen wunderschönen und gemütlichen Hausteil mit Garten und Dachterrase gefunden. Dreieinhalb Zimmer auf zwei Etagen, mit einer neuen Küche und neuem Badezimmer. Genau so, wie ich es mir schon lange wünsche.

Das Haus selber ist etwas älter und hat den typischen Schweizer Altbau-Charme. Mir gefällt es richtig gut und ich kann es kaum erwarten, einzuziehen! Die Holzpaneelen wurden weiss gestrichen, überall wurden neue Böden verlegt, sodass es richtig schön hell und heimelig ist.

Und ich meine, eine eigenen Garten! Ich sehe mich schon Tomaten und Gurken anpflanzen, oder zumindest faul auf dem Liegestuhl in der Wiese liegend, was eindeutig mehr nach mir klingt!

Yay, I am moving!

Ich hatte schon länger im Hinterkopf, mir etwas neues zu suchen. Dass es nun so schnell zu Stande kam und dann auch noch so perfekt passt, hätte ich echt nicht erwartet. Völlig motiviert hatte ich schon am Abend der Zusage eine Kiste mit Zeug gepackt, die man beim Umziehen eben so braucht – Schere, Gläser, Klebeband, Handtücher, und und und. Ihr seht, mein Kopf ist schon voll und ganz auf den Umzug eingestellt.

Ich überlege mir schon ganz fleissig, welche Möbel ich wohin stellen möchte, wie ich die Dachterrasse mit ein paar DIYs dekoriere und wie ich dieses neue Kapitel auf meinem Blog festhalten kann. Es wird eindeutig ganz viele Interior Inspiration Beiträge geben und ich möchte die Fortschritte und einzelne Schritte gerne festhalten. Für mich, für euch und weil es bestimmt spannend wird.

Jetzt fehlt also nur noch der genaue Umzugstermin. Das Schöne ist, ich kann bereits in zwei Wochen anfangen, alles nach und nach zu transportieren, weil das Häuschen schon frei ist. Richtig genial!